Kurse und Ausbildung in Textilverarbeitung

 

 

Hauptfach: 09 Klöppeln

Klöppeln ist eine alte Handwerkstechnik, die seit Jahrhunderten Tradition im alpinen Raum hat. Auch in Proveis gab es eine große und bekannte Klöppelschule, die das Handwerk lehrte, da es eine große Bedeutung für den Zuerwerb der bäuerlichen Bevölkerung hatte. Klöppelspitzen sind eine Art Flechtwerk aus Fäden, die auf besonderen Spulen, den Klöppeln, aufgewickelt sind. Die Fäden werden von den Fingern entlang eines bestimmten Musters bewegt, dem sogenannten Klöppelbrief, dabei werden sie untereinander gekreuzt und gedreht. Kunstvolle Muster mit engen und größeren Verbindungen zu schaffen, Spitzen mit geschwungenen Rändern zu versehen und den Überblick mit den vielen verschiedenen Fäden nicht zu verlieren, das ist die Aufgabe der Klöpplerin. Alles folgt aber einer Logik, der Logik des Klöppelbriefes. Der Kurs bietet die Möglichkeit dieses alte Handwerk zu erlernen oder wieder aufzugreifen. Der Aufbaukurs schließt an den erlernten Grundtechniken des Vorjahres an und hat folgende Themen zum Inhalt: Wiederholung der Grundkenntnisse, Klöppelbrief lesen (Zwirnstärke, Anzahl der Klöppel bestimmen, Anfangspunkt festlegen). Waltraud Schwienbacher macht eine Einführung zum Thema „Leinen, Hanf und Nesseln – Kulturgeschichte und Verarbeitung“.

Kursdauer  112 Unterrichtsstunden
Termine  08.-09.11.2019
22.-23.11.2019
17.-18.01.2020
07.-08.02.2020
21.-22.02.2020
13.-14.03.2020
27.-28.03.2020
Referentinnen  Klara Steger, Klöppelexpertin
Frieda Steger, Klöppelexpertin
Waltraud Schwienbacher, langjährige Erfahrung in der Verarbeitung von Naturfasern
Kursgebühr  270,00 Euro
Materialspesen  Verrechnung nach Verbrauch

 

Winterschule Ulten | Schulsprengel Ulten
Hauptstraße 172 A | I-39016 St. Walburg/Ulten
Tel.: +39 0473 796099
Fax: +39 0473 796099 oder +39 0473 795162
Email: | Internet: www.winterschule-ulten.it

Mi. bis Sa., 10:00 − 12:00 Uhr


Impressum | Träger    

 

© www.drescher.it - Websites aus Südtirol