Winterschule Ulten, Allgemeine Informationen
 
|
|
|
|
|
|
| Aktuelles
 
Allgemeine Informationen
 
Die Idee der Winterschule Ulten

Die Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro gilt als Meilenstein für die Integration von Umwelt- und Entwicklungsbestrebungen. Sie war die erste größere internationale Konferenz, die Umweltfragen in einem globalen Rahmen diskutierte. Die Grundsätze der während dieser Konferenz beschlossenen Agenda, ein Leitpapier zur nachhaltigen Entwicklung im 21. Jahrhundert, treffen in besonderer Weise die Zielsetzung und Idee der Winterschule:

  • Die Menschen haben das Recht auf ein gesundes Leben im Einklang mit der Natur.

  • Soziale Gerechtigkeit, wirtschaftliche Entwicklung und Umweltschutz sind miteinander verflochten und voneinander untrennbar.

  • Die Entwicklung darf die Entwicklungs- und Umweltbedürfnisse der heutigen und der kommenden Generationen nicht beschränken.

Zusammenfassend gilt, dass sich die zukünftige Entwicklung der Menschen am Leitbild der Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit orientieren soll. Das heißt, soziale Gerechtigkeit, friedliches Zusammenleben, zukunftsbeständige Wirtschaftsentwicklung und eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Umwelt werden nicht gegeneinander ausgespielt, sondern als gleichberechtigte Partner gesehen. Besser könnten Philosophie und Ausrichtung der Winterschule nicht ausgedrückt werden.

Traditionelle handwerkliche Techniken wieder aufgreifen und mit innovativen Techniken und Ideen beleben, mit natürlichen Rohstoffen arbeiten, naturnah leben und wirtschaften sowie Gesundheit im ganzheitlichen Sinn sind die Anliegen der Winterschule. Sie möchte die Achtsamkeit gegenüber der Natur und die Freude am kreativen Gestalten fördern, überliefertes Wissen weitergeben und dieses gleichzeitig mit aktuellem Wissen verknüpfen. Für die Bäuerinnen und Bauern bietet sie eine Möglichkeit die hofeigenen Ressourcen besser zu nutzen und einen Zuerwerb zu schaffen. Für andere kann die Winterschule eine berufliche Weiterbildung oder Neuorientierung darstellen. Vor allem ist sie aber eine Schule für all jene, die gern kreativ arbeiten, natürliche Materialien wertschätzen und an der Hochschule der Natur lernen möchten.

zurück

Aufbau der Schule

Alle Facheinheiten sind aufbauend für drei Jahre konzipiert, und werden als Grundkurs, Aufbaukurs I und Aufbaukurs II angeboten.

  • Hauptfächer, 112 Unterrichtseinheiten pro Jahr

  • Nebenfächer, 32 Unterrichtseinheiten pro Jahr

  • Aufbaukurse, 24 Unterrichtseinheiten pro Jahr (den Absolventen des Hauptfaches vorbehalten)

Die Winterschule Ulten kann mit einem Zertifikat des Berufsbildungslehrganges abgeschlossen werden (s. unten). Für den Besuch der Lehrgänge ist der Zertifikatsabschluss jedoch nicht zwingend.

zurück

Teilnahmebestätigung

Pro Schuljahr wird eine Teilnahmebestätigung für das besuchte Fach ausgestellt. Für den Erhalt der Teilnahmebestätigung ist eine Mindestanwesenheit von 80% erforderlich.

zurück

Zeugnis und Zertifikat für den Fachabschluss

Es besteht die Möglichkeit die Winterschule Ulten mit einem Zertifikat zum besuchten Berufsbildungslehrgang abzuschließen. Dazu müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Teilnahmebestätigung über den dreijährigen Besuch eines Hauptfaches und zweier Nebenfächer

  • selbständige Ausarbeitung und Dokumentation eines Werkstückes in den praktischen Fächern bzw. schriftliche Facharbeit in den theoretischen Fächern

  • Fachgespräch vor einer Fachkommission.

zurück 

Zeitlicher Ablauf

Der Unterricht findet grundsätzlich am Freitag und Samstag ganztägig statt. Für einzelne Kurse ist auch ein Unterricht in Blockform vorgesehen. Für die Wochenendkurse (insgesamt 16 Unterrichtsstunden)
gilt folgender Stundenplan:

Freitag und Samstag      08:30 bis 12:30 Uhr       und       13:30 bis 17:30 Uhr

Die Stundenpläne für die Blockkurse sind dieselben. Insgesamt umfasst ein Hauptfach 112 und ein Nebenfach 32 Unterrichtsstunden. Details sind den entsprechenden Kursbeschreibungen, die vor Kursbeginn zugesandt werden, zu entnehmen.

zurück

Kursorte

Die Lehrgänge der Winterschule Ulten finden in Räumlichkeiten und Werkstätten der Gemeinde Ulten bzw. des Schulsprengels Ulten in St. Walburg und in Kuppelwies statt. Die notwendigen Informationen erhalten Sie mit dem Einladungsschreiben des jeweiligen Lehrgangs.

zurück

Materialien, Maschinen, Ausstattung

Den Teilnehmenden stehen die notwendigen Maschinen und Ausstattungen (z.B. Webstühle, Drechselbänke, Strickmaschinen, Spinnräder) während des Unterrichts zur Verfügung. Allerdings ist es sinnvoll, wenn im Verlauf des Lehrgangs eigene Arbeitsgeräte erworben werden. Die Kosten für Kursunterlagen und Materialien müssen von den Teilnehmenden vor Ort beglichen werden und sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Die Verrechnung der Materialspesen erfolgt nach Kursende und richtet sich nach Verbrauch bzw. Größe der Werkstücke. Wer ungerechtfertigt abwesend ist, muss trotzdem für die Kosten aufkommen.

zurück

ALLGEMEINES
Kursgebühren und Rückerstattung

Für die Hauptfächer werden 244,00 €, für die Nebenfächer und Aufbaukurse 116,00 € berechnet. Die Zahlungsaufforderung für die Überweisung der Kursgebühr erhalten Sie innerhalb Juni 2017 vom Sekretariat der Winterschule. Die Einzahlung der Teilnahmegebühr muss bis 31. Juli 2017 erfolgen, erst dann ist Ihre Anmeldung bindend. Es wird darauf hingewiesen, dass nur jene an den Lehrgängen teilnehmen können, die bereits den Grundkurs und Aufbaukurs I im jeweiligen Fach an der Winterschule besucht haben und eine schriftliche Einladung erhalten.

 
Versicherung

Die Teilnehmenden sind für ihren Versicherungsschutz (Unfall, Haftpflicht, Diebstahl, Krankheit) selbst verantwortlich. Ebenso müssen sie die persönliche Schutzausrüstung selbst mitbringen (z.B. Gehörschutz, Schutzbrille, Schutzhandschuhe, Arbeitsoverall, Staubfiltermasken bei der Holzverarbeitung). Der Kurseinladung werden die Unterlagen zur Arbeitssicherheit und zum Verhalten im Notfall beigelegt, die jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer aufmerksam durchlesen soll. Bei Kursbeginn werden diese mit dem Referenten besprochen und zur Kenntnisnahme mit der Unterschrift bestätigt.

 
Programmänderung

Die Winterschule Ulten behält sich das Recht auf eventuelle Programmänderungen vor. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder aus organisatorischen Gründen kann es vorkommen, dass ein Kurs abgesagt werden muss. Falls Änderungen eintreten oder ein Kurs nicht stattfinden kann, werden Sie von uns umgehend benachrichtigt. Die Kursgebühr wird dann rückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

 
Rücktritt von Seiten der angemeldeten Person

Hierbei gelten folgende Regelungen:

  • Bei schriftlicher Abmeldung bis 30 Tage vor Kursbeginn wird der bereits eingezahlte Kursbetrag von Seiten der Winterschule rückerstattet.

  • Bei Abmeldungen nach der obgenannten Frist wird der Kursbetrag nicht rückerstattet, bzw. ist der gesamte Kursbetrag zu bezahlen.

  • Bei frühzeitigem Abbruch des Lehrganges besteht kein Recht auf Rückerstattung der Kursgebühr.
 
Datenschutz

Die persönlichen Daten, welche im Rahmen der Kurse an der Winterschule eingehen, werden nach den geltenden Datenschutzbestimmungen lt. L.D. 196/2003 verarbeitet. Mit der Anmeldung zum Kurs wird das Einverständnis zur allgemeinen Verarbeitung der Daten der Teilnehmerin und des Teilnehmers erteilt. Weiters erklärt sich der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin einverstanden, dass seine Namens-, Telefon- und Emaildaten zur Verwaltung der Veranstaltung und zur Erleichterung der internen Kommunikation an mit der Organisation betraute Personen übermittelt werden. Alle persönlichen Angaben werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Einwände sind in schriftlicher Form dem Sekretariat mitzuteilen, damit sie zur Anwendung kommen.

 
Evaluation

Am Ende eines jeden Kurses ersuchen wir alle Teilnehmenden die gemeinsame Arbeit zu bewerten sowie Verbesserungsvorschläge und Wünsche zu äußern. Dies hilft uns die Winterschule Ulten weiter zu verbessern.

 
Anmeldung

Für das Abschlussjahr 2017-2018 werden keine Neuanmeldungen entgegen genommen. Anmeldungen für die neuen dreijährigen Lehrgänge ab Herbst 2018 werden erst ab Mai 2018 entgegen genommen. Die erforderlichen Informationen dazu entnehmen Sie ab dem Frühjahr 2018 der Homepage der Winterschule Ulten

 
Einzahlung Teilnahmegebühr

Nach Erhalt des Schreibens für die Einzahlung der Teilnahmegebühr bitten wir die Teilnehmenden bis spätestens 31. Juli 2017 den angeführten Betrag einzuzahlen. Erst dann ist die Kursanmeldung gültig. Liegt dem Sekretariat innerhalb dieser Einzahlungsfrist keine Einzahlung vor wird die Anmeldung storniert.

 
Informationen und nähere Auskünfte

„Winterschule Ulten“
Schulsprengel Ulten Hauptstraße 172 A
I-39016 St. Walburg in Ulten
Tel. +39 0473 796099
Fax +39 0473 796099 oder +39 0473 795162
Mittwoch bis Samstag, 10:00 – 12:00

www.winterschule-ulten.it

info@winterschule-ulten.it


PDF-Broschüre
Kursprogramm 2012 - 2013 Kursprogramm 2013 - 2014 Kursprogramm 2014 - 2015 Kursprogramm
2015/2016
Winterschule Ulten gewinnt:
UMWELTPREIS EUREGIO 2012
Kursprogramm 2012 - 2013 PDF Kurse Winterschule Ulten 2013 Kurse Winterschule Ulten 2014 Kursprogramm 2015/2016 Umweltpreis Euregio
 
   
   
   
   
Impressum | Träger